Sonja Tajsich

3x Ironman Champion

Monthly Archive: May 2013

Tuesday

21

May 2013

0

COMMENTS

Abschied von Boulder

Written by , Posted in Sonstige

PeaktopeakHW1_kleinDie Tage sind gezählt. Aufbruchstimmung liegt in der Luft, heute hatte ich Ruhetag und diesen gleich genutzt, ein wenig die Sachen zu sortieren. Was bleibt hier, was nehmen wir mit. Abschied fällt immer ein wenig schwer, aber die Vorfreude auf Zuhause ist groß und auf das Rennen erst recht.

Wenn auch ich nicht sagen kann, dass meine Verletzung zu 100% wieder in Ordnung ist, so bin ich doch wieder echt gut hergestellt und konnte sehr gut trainieren. Alle Einheiten plangemäß durchgezogen, die Form ist glaube ich nicht schlecht. Und wie gut genau sie ist, das kann ich kaum erwarten, am Sonntag in St. Pölten beim Ironman 70.3 auf den Prüfstand zu stellen. Ich bin ja so gespannt, ob sich das Höhentraining auswirkt, aber auch wie gut ich die lange Sitzerei im Flugzeug sowie Auto und den Jetlag verkrafte. Gut dass ich das Rennen schon zwei Mal mitgemacht habe und in etwa weiß, was auf mich wartet. Ein wunderschöner Wettkampf, den man nicht oft genug bestreiten kann.

Zurück zu Boulder: Wir freuen uns sehr auf Zuhause, dennoch fällt uns der Abschied natürlich leichter, wissend, dass wir wieder kommen.

Im Sommer schlagen wir unser Quartier erneut in der Höhe auf, wieder bei unserem Freund Sasha, wo wir uns sehr wohl fühlen. Wir dürfen auch ein paar Utensilien hier lassen, das macht die Reise leichter.

Wann genau wir wieder hierher kommen, haben wir für uns schon fast konkret festgelegt, publik machen wir das aber erst, wenn die Flüge gebucht sind und das hängt noch von ein paar kleinen Faktoren ab. Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Zwei Tage Training warten nun noch auf mich, zusammen mit Uli Brömme, die mich hier toll eingeführt und den Start immens erleichtert hat. Danke für die vielen schönen Trainingsstunden (Siehe Bild – unsere Ausfahrt letzten Donnerstag von Lyons nach Ward über den Peak to Peak Highway)!

Am Donnerstag geht’s dann los, gegen Mittag verlassen wir Boulder, nachmittags geht unser Flieger. Wir kommen am Freitag Mittag in München an und fahren dann mit dem Auto direkt nach Österreich / St. Pölten weiter.

Montag nach dem Rennen geht es dann nach Regensburg zurück. Und dann gibt es wieder News von mir!

Wednesday

1

May 2013

0

COMMENTS

Halbzeit in Boulder

Written by , Posted in Sonstige

Rachel_Sonja_EstesParkIch war mir so sicher, dass das der letzte Schnee war und hab gleich mal all meine Winterbekleidungsstücke gewaschen und verräumt. Pustekuchen! Heute Nacht hat es wieder Massen an Schnee runtergehauen, fast unglaublich. Aber auch diesmal tangiert es mich nicht so sehr. Zum Glück gibt es diese phänomenale App namens „Weather Bug“, die uns darauf vorbereitet hat. Nach Absprache mit Ralf Ebli habe ich meine Radeinheit von heute gestern gemacht und so ist mein Training gesichert. Morgen sollte der Schnee eigentlich wieder weg sein. Hoffe ich! Schließlich ist der 1. Mai und normalerweise ist es hier um die Zeit richtig schön warm.

An die Höhe hab ich mich bereits ganz gut adaptiert. Wir haben heute Höhen-Halbzeit: 3,5 Wochen sind wir bereits hier, 3 Wochen warten noch auf uns. Die ersten 10 Tage waren schon härter, dann wurde es langsam besser und jetzt merke ich eigentlich nur mehr beim Laufen, dass es noch ein wenig anders ist als auf Meereshöhe. Rad fahren geht ganz gut, die Werte passen.

Auch meiner Verletzung geht es besser. Ich könnte zwar nicht behaupten sie sei komplett weg, aber zumindest halten sich die Schmerzen so in Grenzen, dass ich alle Trainingseinheiten nach Vorgabe absolvieren kann. Und das ist spitze.

Letzten Samstag war ich mit Rachel Joyce beim Rad fahren. 168 km haben wir zusammen gebracht mit über 1500 Höhenmetern in einem knapp 32er Schnitt. Ich hab sie vorne werkeln lassen, schließlich startet sie in 2 ½ Wochen beim Ironman Texas. Eine super Tour, super Landschaft und sehr nette Company. Wir haben uns gut verstanden und gehen kommenden Freitagabend alle zusammen zum Essen.

Andi_Lisa_Boulder

Gestern haben wir uns mit meinen „Team-Mates“ vom Team ERDINGER Alkoholfrei getroffen: Andi und Michi Raelert und Christian Brader sind auch in Boulder. Christian fliegt morgen nach St. George zum Ironman 70.3 und weiter nach Texas zur vollen Distanz. Andi und Michi bleiben noch eine Woche, dann geht es für sie nach Mallorca zum Ironman 70.3. Es war ein netter Abend, besonders Lisa hat es super gefallen. Ihre Worte als wir uns verabschiedet hatten: „Da will ich wieder hin!“